Grüne HerbergenPolnische Gesellschaft für Touristik und Landeskunde

Reserviere die Übernachtung

Wetter

Temperatur: 2°C / -4°C
Fast wolkenlos

Kasina Wielka – Heilige Maria- Magdalena-Kirche und die ungewöhnliche Bahstation

Kasina Wielka ist das älteste Dorf von Zagórze, das in den Unterlagen aus  1254 erwähnt wird. Es lohnt sich hier die hölzerne Heilige-Maria-Magdalena-Kirche zu sehen, die sich auf dem kleinpolnischen Weg der Hölzernen Architektur befindet. Sie stammt aus 1624 , und der zweigeschossige  Turm  aus 1760. Im Innenraum, auf der Terrassenregenbogenbalken wurde das Kruzifix und die aus den Brettern ausgeschnittenen Figuren von der Heiligen Maria und Heiligen Johann aus dem 17. Jahrhundert untergebracht.. An der Decke sind Fragmente der Barockpolychromie erhalten geblieben.

In Kasina Wielka befindet sich  auch zurzeit die am höchsten gelegene Bahnstation in Polen (570 m ü. d. M..). Die Station aus dem 19.Jahrhundert bildete die Szenerie für viele Filmen, u.a. „ Liste von  Schindler“ oder „Boże Skrawki“. Im Oktober  2006  hat  Andrzej Wajda hier einige Szenen für den  Film „Katyń“ gedreht.. 

Im der Saison kann man hier mit dem Retro-Zug fahren. Der Zug fährt am meisten auf der Strecke  Nowy Sącz, über  Rabka, Mszana Dolna, Kasina Wielka (eine zusätzliche Attraktion ist sog. Bahsteig - Picknick ), Tymbark und Limanowa.