Grüne HerbergenPolnische Gesellschaft für Touristik und Landeskunde

Reserviere die Übernachtung

Wetter

Temperatur: -1°C / -4°C
Schnee

Mysterium der Leiden Christi in Kalwaria Zebrzydowska

In Polen finden Passionsspiele jedes Lahr u.a. in  Kalwaria Pacławska, in dem   Górka Klasztorna oder auf der Posener Zitadelle statt. Unbestritten sind am bekanntesten jedoch diese, die in Kalwaria Zebrzydowska. gespielt werden. Das wundert nicht, denn sie finden hier seit dem Jahr1608 statt, also fast seit dem Anfang der Existenz der hiesigen Kalwaria (der Gruppe der Kapellen, die an Leiden Christi erinnern).

Rituale beginnen am Palmsonntag, wenn Christi auf dem Esel nach Jerusalem hineinreitet. Die Bekrönung der nächsten Tage ist der Karfreitag, wenn das Urteil abgegeben wird, das Verhör stattfindet und endlich wird Christi zum Tode am Kreuz verurteilt. Nach dem traditionellen Kreuzweg endet das Mysterium  die Liturgie, die vom Bischof in der Kirche der Kreuzigung gehalten wird.

Alle Szenen aus dem Evangelium werden hier ausschließlich von den Amateuren gespielt, denn das Ziel ist hier die Vertiefung der religiösen Erlebnisse und kein Bewundern der Schauspielerkunst. Jedes Jahr in der Karwoche kommen viele Gläubige zu diesem bekanntesten Mysterium an. Kalwaria Zebrzydowska gehört den Orten, in denen die Architektur mit der Natur eine unwiederholbare Ganzheit bildet. Aus diesem Grund  wurde im Jahr 1999  die architektonische- Naturgruppe  in  Kalwaria Zebrzydowska auf die Liste der Weltkultur- und Naturerbschaft UNESCO eingetragen.