Grüne HerbergenPolnische Gesellschaft für Touristik und Landeskunde

Reserviere die Übernachtung

Wetter

Temperatur: 1°C / -4°C
Shneeregen

Zubrzyca Górna

Am Fuß der Südhänge von Babia Góra liegt das geschichtliche Land Górna Orawa. Im 16. Jahrhundert strebte die ungarische Familie Thurzonowie nach der Kolonisation dieser Erde. Mehrjährige Befreiung von den Steuern ermunterte zur Ausrodung der Gründe und zum schnellen Bevölkerung des Dorfes. Während der ungarischen Kämpfe zwischen den Katholiken und Protestanten haben die polnischen Ansiedler mit dieser ersten Gruppe sympathisiert. Das gefiel nicht den Herren von Orawa, aber im 1674 hat der österreichische Kaiser Leopold I manche Familien von Ortsvorsteher auf den Adelsstand  gehoben. Unter ihnen befanden sich Moniakowie aus Zubrzyca Górna. Sie haben damals den Gutshof errichtet, der der Anfang des Ethnografischen Parks von Orawa  wurde.

In diesem Freilichtmuseum wurden Beispiele des regionalen Bauwesens, solche wie Bauernhäuser mit einem Raum im Dachboden, wirtschaftliche Bebauungen, Schmiede, Sägewerk, Raum, in dem die Maschine zum Walken des Tuches steht oder Ölmühle gesammelt. In den Innenräumen kann man hier traditionelle Trachten, Hausgeräte, wirtschaftlichen Geräte und Kunsthandwerke der Volkskunst, u.a. originelle Bilder, die auf dem Glas gemalt werden, bewundern. Im  Park wird auch Bildungsunterricht organisiert, während desssen man das Backen des Brotes, Spinnen des Leinens, Malen auf dem Glas oder die Bildung der schönen Schmücke aus dem Krepppapier lernen kann.

Adresse:

Muzeum - Orawski Park Etnograficzny
w Zubrzycy Górnej
34 - 484 Zubrzyca Górna