Grüne HerbergenPolnische Gesellschaft für Touristik und Landeskunde

Reserviere die Übernachtung

Wetter

Temperatur: 1°C / -4°C
Shneeregen

Krościenko am Dunajec – Dzwonkówka – Przehyba – Szczawnica

Das Fragment des Kazimierz – Sosnowski- Hauptwegs von Beskidy (des roten Wegs). Die Strecke beginnt in Krościenko auf der Brücke auf dem Fluss Dunajec. Der Weg geht in Richtung Stajkowa, Gronie und weiter über den Gebirgspass Siodełko. Bevor man die Waldwand erreicht, kommt man zum Aussichtspunkt auf  Krościenko und Szczawnica. Nach dem Erreichen des Gipfels Dzwonkówka kann man die Panorama von  Beskid Sądecki,  Tal von  Dunajec, Tatry und Pieniny bewundern. Von hier aus kann man auf dem gelben Weg  leicht zu Szczawnica kommen. Wenn man weiter auf dem roten Weg geht, kommt man zum Pass und dem Ort  Przysłop. Wenn man schon am Arm der Gebirgskette Radziejowa, über den Gipfel Skałki geht, kommt man am Ende auf  Przehyba und bis zum hier liegenden Berghütte.
Es lohnt sich,  auf dem blauen Weg nach Szczawnica zu gehen,  indem man an dem Forsthaus vorbeigeht. Am Ende, den Weg entlang fließt der Bach von Sopotnik, der schöne Kaskaden bildet.

Ein paar Informationen:

Przehyba (Prehyba, Przechyba) – Der Berggipfel im Westteil der Bergkette Radziejowa in  Beskid Sądecki mit der Höhe von  1175 m. Der Name betraf zuerst nur die Alm, erst später wurde er auf den Gipfel übertragen. Auf dem Westgipfel befindet sich Touristenberghütte und Radio-Fernsehsendungszentrum  mit dem Stahlturm von der Höhe von  87m. Von der den Gipfel deckenden Alm Przehyba erstreckt sich die Aussicht auf Süden in Richtung von Pieniny und  Tatry und in Nordrichtung vom  Pass Sądecka. Wegen der leichten Zugänglichkeit wird dieser Ort sehr oft von den Wanderer und Radfahrer besucht.

Dauer des Durchgangs der ganzen Route: 5h 50m
Länge der gesamten Strecke: 21,1km